02.04.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte an beiden Standorten,

wir bieten auch in den Osterferien Notbetreuungsplätze für Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Klassen an. Dieses Betreuungsangebot soll an jedem Tag der Osterferien, auch an den Feiertagen, von Kolleginnen und Kollegen unserer Schule in den üblichen schulischen Öffnungszeiten bereitgestellt werden.
Weitere Informationen zu dem Kreis der berechtigten Eltern und Erziehungsberechtigten sowie ein entsprechendes Anmeldeformular mit Arbeitgeberbescheinigungen können Sie der folgenden PDF-Datei des Hessischen Kultusministeriums entnehmen.
Weitergehende Informationen dazu stehen auch auf folgender Internetseite:
https://soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz/corona-hessen/kitas-geschlossen-notbetreuung-sichergestellt
Bitte melden Sie Ihren bestehenden und berechtigten Bedarf umgehend per E-Mail bei mir unter andrej.keller@cbes-lollar.eu an.
Sollte kurzfristig bei Ihnen ein Betreuungsbedarf entstehen, können Sie sich in den Ferien am Vormittag auch unter folgenden Telefonnummern unserer Hausmeister wenden:
0151-55 048 332     Georg Schmidt         (1. Ferienwoche:     06. – 09. April 2020)
0151-55 048 333     Volker Schmidt         (2. Ferienwoche:     14. – 17. April 2020)

Für den Umgang mit der häuslichen Situation in Zeiten der Schulschließung bietet das Hessische Kultusministerium noch Tipps unter https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/hinweise-und-hilfe-fuer-eltern an.

Erlauben Sie mir an dieser Stelle auch, Ihnen für Ihre Tätigkeit in den sensiblen Infrastrukturbereichen in diesen schwierigen Zeiten meinen aufrichtigen Dank auszusprechen. Ich hoffe, dass Ihnen neben den wohltuenden öffentlichen Worten und Gesten spätestens nach der Bewältigung der Krise auch eine handfeste Gratifikation für Ihre wichtigen Arbeiten zukommt.
Gleichzeitig möchte ich mich auch im Namen unserer Kolleginnen und Kollegen für die vielen positiven Rückmeldungen seitens der Elternschaft in der Zeit der Schulschließung bedanken.
Mit freundlichen Grüßen und dem Wunsch nach allgemeiner Gesundheit

Andrej Keller, Schulleiter


02.04.2020







15.03.2020

Schulschließung ab 16. März 2020

„Die Maßnahme, den Schulbetrieb auszusetzen, hat den Zweck, soziale Kontakte so weit wie möglich zu minimieren, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.“ aus der Lagebesprechung des Hessischen Kultusministeriums - über Landeselternbeirat kommuniziert

Montag, der 16. März 2020:

  • Schule öffnet am 16. März im Zeitfenster von 07.45 Uhr bis 09.25 Uhr.
  • Wichtige Gegenstände werden noch abgeholt, letzte Absprachen getroffen und Probleme mit IServ gelöst. Schulleitung steht für Rückfragen aller Art zur Verfügung.
  • Größere Menschenansammlungen sind zu vermeiden.
  • Absprachen laufen in der Regel über IServ. Andere Medien sind natürlich auch möglich. Nutzen wir unsere digitale Infrastruktur (IServ / MS Office)!
  • Für die 5er und 6er wird gemäß den Beschlüssen der Landesregierung eine Betreuung für Eltern eingerichtet, die in infrastrukturell sensiblen Bereichen arbeiten.


Landesabitur:

  • Das schriftliche Landesabitur beginnt wie vorhergesehen am 19. März 2020.
  • Wir veröffentlichen einen neuen Raumplan, um Sicherheitsabstände zu gewährleisten und größere Menschenansammlungen zu vermeiden.
  • Deshalb wird der bisherige Prüfungsplan modifiziert.
  • Kollegen und Kolleginnen werden entsprechend zur Aufsicht eingeteilt.


Betreuung

  • Gruppe der zu betreuenden Schüler soll auf ein Minimum beschränkt werden.
  • Betreuung wird von 07.30 Uhr ab sichergestellt. Betreuung endet nach Bedarf der Eltern und den Regelungen des Ganztagsprofils II (16.30 Uhr).
  • Jeden Tag werden zwei Kollegen und Kolleginnen eingesetzt. Schulsozialarbeit ist auch aktiv eingebunden.
  • Eine Zusammenlegung der Betreuungsgruppe aus Allendorf und Lollar am Standort Lollar wird wegen der Lollarer Infrastruktur geprüft.
  • Zu betreuende Schülerinnen und Schüler bringen Sportsachen mit.
  • Gruppe der zu betreuenden Schüler arbeitet an bereitgestellten Aufgaben.
  • Verpflegung wird durch das Mensateam sichergestellt.


Häusliches Lernen

  • Alle Kolleginnen und Kollegen kommunizieren mit ihren Gruppen digital.
  • Alle Lehrkräfte erstellen für alle Lerngruppen digitale Arbeitsmaterialien und kommunizieren entsprechende Aufgaben.
  • Schülern und Schülerinnen digitalisieren die Lösungen der Aufgaben und senden die Lösungen an die entsprechenden Lehrkräfte.
  • Die Aufgabenstruktur sollte altersbedingt variieren. Bitte nicht alle Aufgaben auf einmal versenden – dosiertes Vorgehen ist erwünscht! 
  • Längerfristig angelegte Aufgabenformate mit Internetrecherche und Textproduktion stehen im Vordergrund. Anwendungsübungen gehen natürlich auch.
  • Überprüfung aller Aufgaben als klassische („Rotstift“-) Korrektur ist in allen Fächern und Lerngruppen von den Lehrkräften nicht leistbar. 
  • Überprüfung erfolgt stichpunktartig mit digitaler, motivierender und zugewandter Rückmeldung. 
  • Vorsicht: Digitale Kommunikation tendiert zu Missverständnissen!!! 
  • Digitaler Eingang der Aufgabenbearbeitungen soll für jede Schülerin/ jeden Schüler vermerkt werden. Ein Feedback über Eingang / Nichteingang ist wichtig.


Schwierigkeiten

  • Die Situation ist für alle neu. Neue Fragen tauchen auf, alte Antworten sind schnell nichts mehr wert. Helfen Sie mit, die Situation solidarisch zu meistern.
  • Seien Sie täglich erreichbar! Krisenmanagement bedeutet manchmal schnelles, unbürokratisches Handeln, das heißt schnelle Hilfe von proaktiven Menschen!
  • Halten Sie sich auf dem neuesten Stand! Lesen Sie mehrmals täglich ihre E-Mails. 
  • Alleine Lernen ist schwierig! Lehrkräfte, Eltern und Schulleitung ziehen an einem Strang, unterstützen Schülerinnen und Schüler und setzen einen Rahmen!
  • Feedback verbessert! Melden Sie alle Probleme, Schwierigkeiten und Fragen sofort an die Schulleitung zurück. Formulieren Sie bitte klar und deutlich.

Ich danke der gesamten Schulgemeinde für ihre bisherige Besonnenheit und die Bereitschaft aktiv mitzuarbeiten. Wir werden nur gemeinsam – Lehrende, Lernende und Eltern diese neue und sehr herausfordernde Situation meistern!
Im Namen der Schulleitung bedanke ich mich auch für die positiven Rückmeldungen, die uns von vielen Seiten erreichen.

Bleiben Sie gesund!


Andrej Keller, Schulleiter



Infohotline für Eltern

Unsere Schuldezernentin Frau Dr. Schmahl hat für Eltern eine Hotline des Landkreises rund um Schul- und Kitaschließungen eingerichtet:
Diese Hotline ist zu erreichen unter: 0641 2010-6860
An diesen Terminen sind die Telefone der Hotline besetzt:
Sonntag, 15. März von 12.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Montag, 16. März von 06.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Dienstag, 17. März von 06.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Erster Ansprechpartner für alle Eltern der CBES bleibt natürlich die Schulleitung. Scheuen Sie sich nicht unter andrej.keller@cbes-lollar.eu nachzufragen.
Das Sekretariat der CBES ist ab Montag, den 15. März, zu den üblichen Zeiten besetzt.
Fragen an den Kreiselternbeirat können an kreiselternbeirat@lkgi.de gesendet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Andrej Keller


Information der Standortleitung über das weitere Vorgehen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Schülerinnen und Schüler,

eine Schulschließung für den kommenden Montag war am Freitag noch nicht absehbar und hat uns alle überrascht. Einige Kollegen haben sich telefonisch an mich gewandt und um Klarheit gebeten. Deshalb gilt:

Für Schülerinnen und Schüler

Die Schülerinnen der Klassen 5 und 6 kommen am Montag, den 16.3.20 ab 8.30 Uhr zur Schule, um nötiges Unterrichtsmaterial (hauptsächlich Bücher) der Hauptfächer abzuholen und mit den Klassenlehrerinnen/Klassenlehrern die weiteren Schritte abzusprechen.
Ausgenommen hiervon sind die Rückkehrer der Tauplitzalm, da das Robert-Koch-Institut für Reisende aus Österreich eine 14-tägige Quarantäne empfohlen hat. Diese Schüler können am Dienstag, 17.3.20 ihre Materialen abholen und kommen damit nicht in Kontakt mit anderen Schülergruppen.
Alle Schülerinnen und Schüler der CBES-Allendorf haben einen ISerf-Zugang. Über diesen Zugang erhalten sie Ihre Aufgaben von den Lehrern und Lehrerinnen.  Wer seinen Zugang nicht mehr hat oder das Passwort vergessen/verloren hat, wendet sich bitte an mich ( ralf.achenbach@cbes-allendorf.eu ). Bitte schaut täglich in eure Mails.

Für Eltern und Erziehungsberechtigte

Wir werden für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klasse eine Betreuung einrichten, die Ihnen von Montag bis Freitag jeweils von 7.40 Uhr bis 13.00 Uhr zur Verfügung steht. Allerdings gilt das nur für Berufstätige, die in folgenden Bereichen arbeiten:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte im Bereich von Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Wenn Sie zu einer dieser Berufsgruppen gehören und Betreuung benötigen, schreiben Sie mir bitte eine Mail (ralf. Achenbach@cbes-allendorf.eu ).
Bitte informieren Sie sich auch über die folgenden Homepages:
www.kultusministerium.hessen.de
www.cbes-lollar.de
www.lumdatalschule.de

Für Kolleginnen und Kollegen

Bitte bereiten Sie Unterrichtsmaterial für Ihre Klassen vor und senden sie diese über die Klassenlisten in ISerf an Ihre Schüler und Schülerinnen.
Am Montag und Dienstag (16. / 17.03.20) bitte ich die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer der 5. und 6. Klassen um 8.00 Uhr in der Schule zu sein. Wir müssen eine Regelung zur Betreuung finden.
Ich werde täglich vormittags in der Schule sein, um das weitere Vorgehen zu besprechen.
Ansonsten gelten die Informationsschreiben von Herrn Keller, die auf der Homepage stehen.

Bleiben Sie, bleibt ihr gesund.
Ralf Achenbach
Standortleiter CBES-Allendorf